Frau Trude

Es war einmal ein kleines Mädchen, das war eigensinnig und vorwitzig, und wenn ihm seine Eltern etwas sagten, so gehorchte es nicht: wie konnte es dem gut gehen? Eines Tages sagte es zu seinen Eltern: Ich habe so viel von der Frau Trude gehört, ich will einmal zu ihr hingehen, die Leute sagen, es sehe so wunderlich bei ihr aus, und erzählen, es seien so seltsame Dinge in ihrem Hause, da bin ich ganz neugierig geworden. Die Eltern verboten es ihr streng und sagten: Die Frau Trude ist eine böse Frau, die gottlose Dinge treibt, und wenn du zu ihr hingehst, so bist du unser Kind nicht mehr. Aber das Mädchen kehrte sich nicht an das Verbot seiner Eltern und ging doch zu der Frau Trude. Und als es zu ihr kam, fragte die Frau Trude: Warum bist du so bleich? Ach, antwortete es und zitterte am Leibe, ich habe mich so erschrocken über das, was ich gesehen habe. Was hast du gesehen? Ich sah auf Eurer Stiege einen schwarzen Mann. Das war ein Köhler. Dann sah ich einen grünen Mann.
8.2/10 - 91 Bewertungen






Die schönsten Märchen der Brüder Grimm
















Donations are welcomed & appreciated.


Thank you for your support.